Das gab es beim TSV noch nicht... der NDR fragte an, ob die Möglichkeit bestehen würde, einen Fernsehspot für "Das Beste im Norden..."mit der Mannschaft "Alte Herren" auf unserem Sportplatz zu drehen. Trainer Kay Schlüschen war gefordert und arrangierte ein erstes Treffen zwecks Besichtigung des Drehortes und Besprechung weiterer Details. Nach ein paar Tagen und Telefonaten kam der Zuschlag. Der TSV kommt ins Fernsehen. Als Regisseur würde Detlev Buck vor Ort sein und als Hauptdarsteller Hinnerk Schönemann. Das war ja mal eine Ansage!

Da es sich ja nicht um unseren Sportplatz handelt, sondern einen Platz der Gemeinde, musste hier noch schnell die Erlaubnis zum Dreh eingeholt werden. Für die unkomplizierte und schnelle Unterstützung bedanken wir uns nochmal.

Das Erlebte wirklich wieder zu geben ist schwierig: Es war ein aufregender Tag. Der Regisseur Detlev Buck hatte viel Geduld mit seinen Nebendarstellern. X-mal mussten Torschuss und Jubel wiederholt werden. Herzliches Lachen, als unser Torwart den Ball reflexartig hielt, anstatt wie aufgefordert den Ball durch zu lassen. Abwarten der Regenwolke. Warm halten, um Zerrungen zu vermeiden. Wiederholtes Erklären, wie zu jubeln sei. Es war schon ein Spaß, das alles zu verfolgen. 

In keinster Weise ist es möglich das Erlebte hier darzustellen, aber einige Bilder der Entstehung gibt es hier

Der fertige Spot ist hier zu sehen: Torjubel mit Hinnerk Schönemann   (... und dem TSV  wink).

Vor dem ersten Heimspiel der neugegründeten Ü40 Herren Fußballmannschaft präsentierte die Mannschaft die von der Firma Hanse-hyp.de gesponserten Trikots. Der Geschäftsführer der HanseHyp AG, Christoph Reinecke, ließ sich diese Präsentation nicht entgehen und erschien ebenfalls auf dem Sportplatz in Over. In der heutigen Zeit ist Sponsoring nicht mehr selbstverständlich und daher gilt der HanseHyp großer Dank für das Engagement.
Leider ging das anschließende Spiel gegen den TSV Stelle trotz drückender Überlegenheit von uns mit 2-4 verloren.
 

 

Nach dem Motto: „Nicht nur fordern, sondern auch mal machen“, haben sich vier Trainerkollegen gefunden, um einige Spuren der angestiegenen Zahl der Fußballmitglieder zu beseitigen.

Damit die kommende Saison wieder richtig trainiert werden kann, muß auch mal etwas am Platz gemacht werden.

Um den großen Platz hat sich die Gemeinde bereits gekümmert. Am Trainingsplatz muß selbst Hand angelegt werden.

Natürlich könnte man auch die Beiträge kräftig anheben und auf das Niveau anderer Vereine angleichen, sodass diese Arbeiten von Firmen erledigen werden können, oder man bestellt einfach ein paar Kubikmeter Sportplatzerde, besorgt sich einen Vertikutierer, bringt ein paar andere Gartengeräte mit und trifft sich an einem Samstagvormittag.

Vielleicht finden sich zum nächsten erforderlichen Arbeitseinsatz noch ein paar helfende Hände mehr.

Seit Samstag den 04.07.2015 ist daher auch der Trainingsplatz gesperrt.

<<  Juni 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

demnächst beim TSV

 

Info's vom Verein

SPORTPLATZ gesperrt:

19.06.-28.07.2017 

 

Zum Schutz vor Spam- Mails, haben wir E-Mail Adressen mit einem Leerzeichen hinter dem "." erfasst.

 Pluspunkt_Gesundheit.DTB  Sport Pro Gesundheit-DOSB

Go to top