Rund 40 interessierte Mitglieder wohnten der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 01.11.2017 um 20 Uhr in der kleinen Turnhalle bei. Rainer Gliesche, Vorstandsmitglied für Anlagen und Technik, berichtete den Anwesenden über den Stand der Sportstättenerweiterung und erläuterte die Ausstattung des Sporthauses und des künftigen Sportgeländes. Mittels eines Videos wurde den Mitglieder ein erster Eindruck der Räumlichkeiten des neuen Sporthauses vermittelt. 
Im Folgenden erläuterte Björn Raupach, Vorstandsmitglied für Finanzen, welche Kosten zu erwarten seien und legte den Vorschlag des Vorstandes für eine Beitragsanpassung vor. Diese sieht eine Erhöhung des Grundbeitrages um 2 Euro im Monat für Erwachsene vor. Der Beitrag für Kinder und Jugendliche würde im Monat um 33 Cent angehoben und der Familienbeitrag läge künftig bei 16,50 Euro im Monat. Herr Raupach wies darauf hin, dass die Beitragsanpassung die zu erwartenden Kosten nicht decken wird, jedoch mit dem neuen Sporthaus neue Angebote geschaffen werden sollen, die zum einen der Bindung der Mitglieder, aber natürlich auch der Mitgliedergewinnung dienen sollen. Nach Übergabe des Sporthauses an den TSV (voraussichtlich im Frühjahr 2018) soll mit Aktionen wie z.B. einer Sportwerbewoche allen Interessierten Zugang zu den Sportangeboten ermöglicht werden.  
Im Zuge der weiteren Diskussion führte Frau Titius aus, dass der Vorstand sich über eine vierteljährliche Beitragserhebung ausgetauscht hat, um die Belastung für die Mitglieder zu entzerren. Jedoch sei dies mit einer Satzungsänderung verbunden und zum 01.01.2018 noch nicht umsetzbar. 

In der anschließenden Abstimmung folgte die Versammlung dem Vorschlag des Vorstands und stimmte diesem bei 4 Enthaltungen und ohne Gegenstimmen zu.

Die Vorsitzende Elke Renken dankte den Mitgliedern für ihr Kommen und schloss die Versammlung. 

 

 

 

Ehrungen, Berichte und Wahlen standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung am 24.03.2017. Die Vorsitzende Elke Renken begrüßte rund 60 Mitglieder, Ehrenmitglied August-Johann Sonnemäker sowie Ortsbürgermeister Günter Thonfeld und vom Kreissportbund Norbert Lindemann.

Den Berichten der Vorstandsmitglieder und Abteilungsleiter war zu entnehmen, dass der Verein nach wie vor mit einem vielfältigen Angebot für Jung bis Alt und finanziell gesund aufgestellt ist.

Dass der Verein einiges zu bieten hat, zeigte sich dann auch an den Ehrungen.

Als 10-jähriger beim TSV angefangen, bringt es Heinrich Eggers auf nunmehr 65 Jahre TSV-Treue und nimmt auch heute noch am Sportbetrieb teil. Ebenfalls in jungen Jahren dem TSV beigetreten sind Helmut Flügge, Reiner Hachten, Walter Kammrath und Jürgen Vater. Sie sind dem TSV bereits seit 60 Jahren verbunden.

Nicht ganz so lange sind Rosemarie Selk, Lisa Bode und Rainer Johansen dabei. Doch auch sie machen bereits seit 25 Jahren Sport beim TSV. Frau Bode und Herr Johansen waren leider verhindert und konnten Ihre Ehrung nicht persönlich entgegennehmen.

  

Die Ehrung der ersten Stufe, für 10-jährige Mitgliedschaft nahmen entgegen: Anneke Becker, Kira Ernst, Gerard und Noel Krause, Christiane Kutzsch, Heiko und Luis Pohl, Marlon und Timo Scharf, Evelyn Usbeck, Emily und Paul Wagener.

  


Für seine sportliche Leistung in der AK 85 wurde Heinz Kirsch mit der Leistungsplakette in Gold ausgezeichnet. Im November nahm er an den Deutschen Kurzbahnmastersmeisterschaften in Hannover teil und kehrte mit einem 1. und einem 3. Platz im Rückenschwimmen zurück.

 Für ihren besonderen Einsatz rund um den Verein wurden Nicole Krause und Michael Burkhardt mit der  silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Seit Jahren engagieren sich beide über die Tätigkeit als Obmann, bzw.  Obfrau weit hinaus. 

Weiterhin erhielt Kay Schlüschen eine Auszeichnung. Diese wurde ihm von Norbert Lindemann vom  Kreissportbund  überreicht. Für seinen Einsatz seit mehr als 10 Jahren als Übungsleiter verschiedener Altersklassen im Fußball wurde  Kay mit der Nadel des Kreissportbundes ausgezeichnet.

Zum Stand der Sportstättenerweiterung meldeten sich Jürgen Vater und Rainer Gliesche zu Wort. Das vor 10 Jahren begonnene Projekt ist nun sichtbar in der Umsetzung und der Verein wird ein großartiges neues Sporthaus erhalten. Die Fertigstellung wird im 1. Quartal 2018 erwartet. Für den 2. Bauabschnitt, den zweiten Fußballplatz, sollen die Planungen noch Mitte dieses Jahres beginnen. Zu diesem Zeitpunkt wird eine weitere Arbeitsgruppe gebildet, die sich ausschließlich mit dem Platz beschäftigen wird.

Im Weiteren bat Jürgen Vater den Vorstand, das Zepter als Projektleiter nun an Rainer Gliesche weitergeben zu dürfen, seien doch die planerischen Aufgaben weitestgehend abgeschlossen. Die Versammlung dankte Herrn Vater mit stehenden Ovationen für sein außerordentliches Engagement, für das der Vorstand ihn bereits im vergangenen Jahr die goldene Ehrennadel überreicht hatte. Seiner Frau Inge dankte der Vorstand mit einem Blumenstrauß.

Bei den Wahlen, wurden die Vorstandsmitglieder in Ihren Ämtern durch Wiederwahl bestätigt. Das Vorstandsamt für Abteilungen konnte nach einem Jahr Vakanz wieder neu besetzt werden. Dennis Huwer, Fußballobmann, erklärte sich bereit den Vorstand zu ergänzen und wurde einstimmig gewählt. Nicht wieder besetzt werden konnte das Ressort Recht und Soziales. Der Vorstand hofft, dass sich im Laufe des Jahres vielleicht noch jemand findet, der dieses Amt dann zunächst kommissarisch ausübt.

Auch in diesem Jahr durfte sich der Verein über eine großzügige Spende von Herrn Nentwig freuen. Das Geld kommt der Jugendarbeit und dem Sport zu Gute. Herzlichen Dank!

Elke Renken berichtete, dass der Verein jüngst eine weitere großartige Spende erhielt. Als eine von 25 ehrenamtlichen Institutionen erhielt der Verein aus der Aktion „Sagen Sie Danke“ des Hamburger Abendblattes und der PSD Bank 2.000 Euro. Zu verdanken hat der Verein diese Spende zum einen dem Engagement von Wolfgang Buhr, der mit seinem Projekt „Ü70“ – Senioren auch außerhalb des Sports im Verein zusammenbringen – die Jury überzeugte. Zum anderen gilt der Dank Jürgen Waldow, der diese Projektarbeit beim Abendblatt einreichte.

Ein weiterer Dank galt dem Jugendausschuss, der wieder einmal dafür sorgte, dass niemand auf dem "Trockenen" sitzen musste.

Nach einer harmonisch verlaufenen Sitzung verabschiedete die Vorsitzende um 21:30 Uhr die Mitglieder und wünschte allen ein gutes Sportjahr!

Der Vorstand hofft auf eine rege Beteiligung der Mitglieder. Hier sind die Jahresberichte der Abteilungen einzusehen.

Der Vorstand freut sich sehr, mitteilen zu können, dass sich Übungsleiterin Carolin Marquardt bereit erklärt hat, die Vorstandsarbeit zu unterstützen. Carolin ergänzt den Vorstand, vorläufig kommissarisch, im Ressort Recht und Soziales.

Vielen herzlichen Dank, liebe Carolin und herzlich willkommen!

Ehrungen, Berichte, Wahlen und Anträge standen bei der Vollversammlung des TSV an.

Die Vorsitzende Elke Renken begrüßte am Freitag, den 19. Februar rund 70 Mitglieder, darunter den Ehrenvorsitzende Heinz Kral, die Ehrenmitglieder Ludwig Dittmann und August Johann Sonnemäker. Als Gäste durfte Frau Renken den Ortsbürgermeister Klaus-Dieter Kirchhoff, sowie die Kreissportbundvorsitzende Almut Eutin auf der Vollversammlung des TSV willkommen heißen.

Der Ortsbürgermeister überbrachte die Grüße des Ortsrates und berichtete der Versammlung, dass für das neue Sporthaus Over nun endlich die Planungen auf Hochtouren laufen und im Idealfall noch in diesem Jahr die Gründung gelingen könnte. Auch für den Bestand des Schwimmbades überbrachte Herr Kirchhoff gute Nachrichten. Im Gemeindehaushalt wird jährlich ein Etat für notwendige Sanierungsarbeiten eingestellt, um das Bad erhalten zu können. Das sind wahrlich gute Neuigkeiten für den TSV.

Ehrungen

Mit positiven Ergebnissen führte Bernd Titius dann weiter durch die Tagesordnung. Sportliche Leistungen, langjährige Mitgliedschaften und besondere Verdienste finden besondere Erwähnung und werden vom Verein ausgezeichnet.

Vertraute Gesichter haben sich im Bezirk, auf Landesmeisterschaften und sogar auf Norddeutscher Ebene mit der Konkurrenz gemessen und tolle Ergebnisse erbracht.


Malwin Wermbter
wurde 2015 mehrfacher Bezirksmeister im Laufen über Mittelstrecken und im Crosslauf. Für seine Leistungen wurde er mit der bronzenen Plakette ausgezeichnet.

Für ihre tollen Leistungen bei den Landesmeisterschaften der Masters wurde die Schwimmerin Rita Holste mit der silbernen Leistungsplakette geehrt.

Heinz Kirsch reiste 2015 zu den norddeutschen Mastersmeisterschaften nach Braunschweig und ebenfalls zu den Landessmeisterschaften der Masters. Dort schwamm er zu großartigen Platzierungen und erhielt dafür die goldene Leistungsplakette.

Neben den Ehrungen für 10- und 25jährige Mitgliedschaften, zeichnete der Vorstand in diesem Jahr   weitere 400 Jahre Treue zum TSV aus. Der Ehrenvorsitzende Heinz Kral und Ehrenmitglied August Johann Sonnemäker sind dem TSV nun schon seit 70 Jahren verbunden. Auf Veranstaltungen wie dem Himmelfahrtturnier und der Marathonstaffel sind Sie stets als Gäste zugegen und besuchen so manches Fußballspiel auf dem heimischen Platz. Dies lässt sich auch Willy Repschinski nicht nehmen. Seit 60 Jahren hält er dem TSV die Treue und ist als Platzwart die gute Seele des Geländes. 1966 traten vier Damen dem TSV bei und sind auch heute noch in den gymnastischen Abteilungen aktiv. Die Ehrenmedaille für 50-jährige Mitgliedschaft im TSV erhielten Regina Anders, Anja Katruß, Astrid Nesemann und Christel Rezmer.

Eine besondere Ehrung erhielten die Vorsitzende Elke Renken und Vorstandsmitglied und Abteilungsleiter Bernd Titius. Almut Eutin, Vorsitzende des Kreissportbundes, überreichte ihnen die silberne Nadel des Landessportbundes Niedersachsen als Auszeichnung für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement.

Auch der TSV zeichnet seine Mitglieder für deren Engagement aus. Für seine über 10-jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Abteilungsleiter erhält Dieter Janssen die silberne Ehrennadel des Vereins. Arthur Burkhardt bekommt für seine ehrenamtlichen Dienste in der Abteilung Herrenfitness ebenfalls die silberne Nadel. Ebenso wurde Bernd Titius für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand und als Abteilungsleiter mit der silbernen Nadel ausgezeichnet. Elke Renken erhält für Ihre 25-jährige Vorstandsarbeit die goldene Ehrennadel. Auf 30 Jahre Abteilungsleitung blickt nun schon Ingrid Börner zurück. Hierfür erhält Sie die goldene Ehrennadel. Ebenfalls mit der goldenen Ehrennadel zeichnete der TSV Jürgen Vater aus, der sich unermüdlich für die Erweiterung des Sportgeländes einsetzt.

 

Sporthaus Neubau

Wie vom Ortsbürgermeister angekündigt, berichtete Jürgen Vater als Projektleiter des TSV über den derzeitigen Stand zum geplanten Neubau des Sporthauses. Anhand einer Grundrisszeichnung erläuterte Herr Vater die Platzierung des Gebäudes, Anordnung, Größe und Ausstattung der Räume. Herr Vater kündigte an, dass der TSV sich in einer Arbeitsgruppe mit den weiteren Planungen für das Sporthaus befassen wird. Unter Leitung von Herrn Gliesche (komm. Vorstandsmitglied für Anlagen und Technik) und Herrn Vater ist vorgesehen, die Arbeitsgruppe dann entsprechend den Planungsabschnitten durch Mitglieder zu verstärken. Herr Vater bedankte sich ausdrücklich bei Herrn Kirchhoff und Herrn Thonfeld für ihren Einsatz und die Unterstützung in den Gremien.

Vorstandswahlen

In geraden Kalenderjahren ist stets der größte Block an Vorstandsämtern zu besetzen. Ist im Vorjahr ein Amt vakant geblieben, steht natürlich auch dieses zur Wahl. So geschehen in 2015, als sich niemand für das Amt "Anlagen und Technik" fand. Im Laufe des vergangenen Jahres, erklärte sich dann Rainer Gliesche bereit, zunächst kommissarisch dieses Ressort zu übernehmen. Auf dieser Versammlung wurde er nun ordentlich und einstimmig für 1 Jahr gewählt. Die Vorstandsämter „Vorsitz“ – Elke Renken, „Öffentlichkeitsarbeit“ – Anja Titius, „Jugendarbeit“ – Katrin Stolpe, wurden ebenfalls einstimmig durch Wiederwahl besetzt. Bernd Titius hatte im Vorfeld bereits deutlich gemacht, dass er nicht mehr zur Wahl stehen würde. Sein Ressort „Abteilungen“ konnte nicht neu besetzt werden, ebenso wenig wie „Recht und Soziales“, dass nach Rücktritt von Gabi Brinkmann bereits seit September 2015 vakant ist.

Nun stellt sich natürlich die Frage, wie es weitergehen soll. Der Vorstand appellierte an die Mitglieder, eine Mitarbeit zu überdenken. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Das Ressort „Anlagen und Technik“ hat dies ja jüngst bewiesen. Es gibt bekanntlich immer wieder Kritik an denen, die sich in Ihrer Freizeit für den Verein engagieren. Sich selber im Vorstand einzubringen, ist die beste Möglichkeit etwas zu ändern und Einfluss zu nehmen. Für ein Gespräch oder für weitere Informationen stehen die Vorstandsmitglieder jederzeit gerne zur Verfügung.

Anträge

Der Vorstand beantragte eine moderate Anhebung des Grundbeitrages. Herr Raupach, Vorstandsmitglied für Steuern und Finanzen, erläuterte die Gründe für diese Maßnahme. Der Antrag wurde von der Versammlung einstimmig, ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen angenommen. Die Grundbeiträge lauten ab dem 1.7.2016 wie folgt:

½ jährlicher Grundbeitrag

Alt bis 30.06.2016

Neu ab 01.07.2016

Kinder/Jugendliche
3 -18 Jahre

9,- Euro

10,- Euro

Erwachsene
ab 18 Jahren

33,- Euro

35,- Euro

Familien
(2 Erw. + mind. 1 Kind bis 18 Jahre)

67,50 Euro

70,- Euro

 

Ein weiterer Antrag seitens eines Mitgliedes beantragte eine Satzungsänderung für die Jahreshauptversammlung 2017 vorzubereiten. In die Satzung solle die Wahl eines „Ehrenrates“ eingearbeitet werden. Nach Diskussion in der Mitgliedschaft wurde über den Antrag abgestimmt. Die Mehrheit der anwesenden Mitglieder stimmte jedoch gegen den Antrag.

Nach knapp 2 ½ Stunden dankte die Vorsitzende den Gästen und Mitgliedern für ihr Kommen und wünschte allen einen guten Heimweg.

<<  Dezember 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252628293031

demnächst beim TSV

Info's vom Verein

 Zum Schutz vor Spam- Mails, haben wir E-Mail Adressen mit einem Leerzeichen hinter dem "." erfasst.

 Pluspunkt_Gesundheit.DTB  Sport Pro Gesundheit-DOSB

Go to top