Unter diesem Motto trainierten wir am Freitag, den 15.06. mit den Viertklässlern der Grundschule Neuland den Weg zu ihren weiterführenden Schulen. Morgens begrüßten wir dazu die 27 Kids in ihrem Klassenraum und teilten sie nach Schulen auf.  Die Schülerinnen und Schüler besuchen künftig die Stadtteilschule Harburg, das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, das Immanuel-Kant-Gymnasium, die Stadtteilschule Ehestorfer Weg sowie das Heisenberg-Gymnsasium. Gemeinsam fuhren wir danach zum Bahnhof Harburg, von wo es dann in Gruppen zu den jeweiligen Schulen ging.

Zusammen mit Betreuern erkundeten die zukünftigen Fünftklässler den neuen Schulweg: Erst zeigten die Betreuer den Weg und gaben Tipps, dann führten die Kids die Betreuer zur Schule. Da das so gut funktionierte und sich keiner verfuhr, gab es als Belohnung einen Besuch im Midsommerland. Dort wurde ausgiebig gespielt, getobt, gerutscht und geschwommen. Nach drei Stunden traten wir dann den Heimweg an und waren gegen 17:45 zurück in Over.

Liebe zukünftige Fünftklässler: Wir wünschen euch viel Erfolg auf eurer neuen Schule und hoffen, dass ihr euch auf eurem Schulweg nicht verfahrt.Lächelnd

Euer Jugendausschuss

Am 1. April 2012 trafen sich 25 TSV-Kids und einige Jugendausschussbetreuer in der kleinen Turnhalle zum Osterbasteln. Da mittags und nachmittags Fußballspiele angesetzt waren, begann das heitere Treiben schon um 10:00. Nach einer kurzen Einführung über alle möglichen Bastelstationen ging es zunächst raus auf Eiersuche, denn der Osterhase hoppelte schon einmal auf Probe bei uns vorbei. Aber dann konnte es losgehen: An vier Stationen konnten Mandalas oder Bilder ausgemalt, Osterkörbchen & Osterkarten & Küken & Eierbecher gebastelt und Eier bemalt und dekoriert werden. Dabei kamen wirklich sehenswerte Kunstwerke heraus! Zwischendurch konnte man sich an unserer kleinen Bar erfrischen und bei Spielen mit den Betreuern pausieren.

Um 12:00 schloss dann die Osterwerkstatt und alle Kinder hatten ausreichend Geschenke für Mama, Papa, Oma, Opa & Co.!

Vielen Dank an Arne, Carolin, Charlotte, Lea & Vanessa für eure Hilfe beim Basteln, Kleben, Schneiden, Malen und für eure Betreuung!

Katrin Stolpe

 

Die TSV-Kids im INDOOPARK

An einem regnerischen Samstagmorgen machten sich 32 TSV-Kids und 5 Betreuer am 10.03.2012 auf zum INDOOPARK, um dem Wetter zu trotzen.

Damit wir genügend Zeit für Sport, Spiel und Spaß haben, trafen wir uns schon um 8:15 vor den Sporthallen. Da einige Eltern und Kinder schon früher als geplant am Treffpunkt waren, konnten wir pünktlich in Richtung Bushaltestelle aufbrechen, um unsere ca. 1 ½-stündige Anreise anzutreten.
Wie bei vielen Ausflügen mussten wir auch dieses Mal am Hauptbahnhof Hamburg aus- und umsteigen. Das bedeutet für die Betreuer immer erhöhte Aufmerksamkeit, da einige Leute, die am Bahnhof herumschwirren, wenig Rücksicht auf kleine Kinder nehmen und durch die Gruppe durchlaufen. Es lief aber trotz Menschenmassen alles gut und wir stiegen gemeinsam und vollständig in die R30 ein, um bis Ahrensburg – Gartenholz zu fahren. Von dort aus gingen wir zu Fuß zum INDOOPARK. Als wir diesen schon von weitem sahen, stellte sich uns nur eine Frage: Wie kommen wir mit 37 Personen unverletzt über die durchaus gut befahrene Straße? Weit und breit war nämlich keine Ampel zu sehen. Also stellten sich zwei Betreuer auf die Straße, um den Verkehr stoppen, damit die Kids und die restlichen Betreuer hinüber laufen konnten.

Endlich im INDOOPARK angekommen, sammelten wir uns an Bänken und Stühlen, die am Piratenschiff standen und vereinbarten eine Uhrzeit, zu der alle wieder zurück sein sollten. Und dann konnte es losgehen:

Der riesige Kletter – Dinosaurier, der Vulkan und das Piratenschiff konnten erklettert und die Hüpfburg, die Trampoline und die Kartbahn erobert werden. Zwischendurch pausierten die Kinder dann an unserem Treffpunkt oder holten sich für kleine Verletzungen das ein oder andere Pflaster ab.

Nach vier Stunden ausgiebigem Toben, trommelten wir alle zusammen und traten den Heimweg an. Wir überquerten dazu wieder unverletzt die Straße und dann auch den Hauptbahnhof, stiegen in den 149 ein und fuhren zurück nach Over, wo wir gegen 16:00 wieder aus dem Bus ausstiegen.

Ein wirklich aufregender Tag, der es den Betreuern aber durch den übersichtlichen INDOOPARK auch ermöglichte, in Ruhe einen Kaffee zu trinken.

Danke für eure Betreuung: Dana, Marc, Sophia und Vanessa!

Am 18. Februar diesen Jahres lösten wir unser Versprechen von 2010 endlich ein und fuhren mit 19 TSV Kids ins SaLü.

Nachdem wir nämlich vor zwei Jahren aufgrund des schlechten Wetters kurzfristig für nur 1 ½ Stunden ins SaLü fuhren anstatt im Freibad des Barfussparkes zu baden, wurden wir gebeten, doch noch einmal für „länger“ dorthin zu fahren.

Und das machten wir deshalb auch. Früh morgens um 8:15 trafen wir uns vor den Sporthallen und fuhren nach Lüneburg. Der Fußmarsch vom Bahnhof zum Erlebnisbad war für einige Kinder zwar eine Herausforderung, da sie ihre eigenen Taschen nicht selbst tragen konnten, aber der Vorfreude auf Spiel, Sport und Spaß konnte das nichts antun.

Endlich angekommen, besprachen wir kurz wichtige Regeln, vereinbarten einen Treffpunkt und schon konnten sich alle in die Fluten stürzen. Das Wellenbad war heiß begehrt, aber auch die Rutsche oder das Spaßbecken wurden ausgiebig erkundet. Nach drei Stunden mussten wir uns dann zügig duschen, föhnen und kämmen, da wir zurück den Bus in Richtung Bahnhof erwischen wollten. Knapp aber trotzdem pünktlich standen wir an der Bushaltestelle vor dem SaLü und traten unsere Heimreise an. Nach einem kurzen Stopp in Harburg kamen wir dann – teils erschöpft – um 16:00 wieder in Over an.

Merke: Bitte nehmt nur Taschen oder Rucksäcke mit auf Ausflüge, die ihr selbst tragen könnt!!!

Vielen Dank an die fleißigen Betreuer, die sich mutig mit den Kids in die Wellen stürzten! Danke, Arne & Charly & Sophia & Vanessa.

Wie in den vergangenen Jahren trafen wir uns einen Tag nach Weihnachten, um in Richtung Stellingen zum Schlittschuhlaufen aufzubrechen: Mit 20 Kindern und sechs Betreuern starteten wir um 8:30 aus Over, um pünktlich zur Laufzeit um 10:30 auf dem Eis zu stehen. Obwohl der Tag durch eine unvollständige Teilnehmerliste chaotisch begann, kamen wir völlig entspannt an der Kunsteislaufhalle an, liehen für einige Kids und Betreuer Schlittschuhe aus und machten uns für die Laufzeit bereit! Bevor die Musik startete und es auf’s Eis gehen konnte, machten wir noch schnell ein Gruppenfoto, auf dem man in den Gesichtern der Kids eindeutig die Vorfreude entdecken kann.Lächelnd

Zwei Stunden hatten wir dann Zeit, um erste Versuche auf dem Eis zu starten oder die ein oder anderen Kunststücke zu erproben. Wem zwischendurch kalt wurde, konnte sich bei einem Kakao aufwärmen oder in der Wärmehalle Pause machen.

Ohne Verletzte brachen wir so auf, dass wir um 14:00 wieder zu Hause ankamen.

- Zusammenfassend ein toller Vormittag mit fröhlichen Teilnehmern und Betreuern!

Danke Carolin, Charly, Dana, Lea und Malte für eure Betreuung! 

Katrin Stolpe

TSV on ice

Demnächst beim TSV

<<  <  Juni 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
1718192023
242527282930

Info's vom Verein

WAS-WANN-WO
Der Stundenplan vom TSV 

Zum Schutz vor Spam- Mails, haben wir E-Mail Adressen mit einem Leerzeichen hinter dem "." erfasst.

 Pluspunkt_Gesundheit.DTB            Sport Pro Gesundheit-DOSB

Go to top