Per Allgemeinverfügung hat der Landkreis Harburg, aufgrund der Inzidenz über 50, die 3G-Regeln erlassen.

Dies hat Auswirkungen auf den Indoor-Sport, sowie für die Nutzung der Umkleiden und Duschen beim Outdoor-Sport.

Ein entsprechender Nachweis ist dem Abteilungs-/Übungsleiter*innen bitte vor Trainingsbeginn vorzulegen.

Für Kinder bis zum 6. Geburtstag oder bis zur Einschulung sowie Schüler*innen, die in der Schule regelmäßig getestet werden, entfällt die Testpflicht.


 

Mit sinkenden Inzidenzzahlen und Lockerungen der Corona-Regeln hielt der Vorstand es für verantwortbar, die jährliche Mitgliederversammlung am 18. Juni im Sporthaus satzungsgemäß, wenn auch ein Vierteljahr später als üblich, stattfinden zu lassen. Was nicht vorhersehbar war, waren die außerordentlich sommerlichen Temperaturen, die sich um die 35 °C bewegten. Umso mehr freute sich das Vorstandsteam, 36 Mitglieder begrüßen zu können, insbesondere die Ehrenmitglieder Elke Renken, Wolfgang Buhr, Johann-August Sonnemäker und Jürgen Vater sowie seitens der Politik Klaus-Dieter Kirchhoff, der dem Ortsrat als beratendes Mitglied angehört.

Der 1. Vorsitzende Rainer Gliesche gab einen kurzen Rückblick auf das zurückliegende Jahr. Die Corona-Pandemie hat dem Vereinssport arg zugesetzt. Durch den zweifachen Lockdown sind viele Angebote ausgefallen oder haben nur unter erheblichen Einschränkungen stattfinden können. Das Online-Sport-Angebot, das im Frühjahr 2021 startete, konnte zumindest in einigen Sportgruppen der sportlichen Tristesse entgegenwirken. Dass die Mitglieder dem TSV trotz dieser Widrigkeiten weitestgehend treu blieben, spricht für eine tolle Gemeinschaft und enge Verbundenheit mit dem TSV. Ein großer Dank gilt hier auch den Abteilungs- und Übungsleitern, die ihre Gruppen zusammengehalten haben. Zwar hat der Verein einen leichten Mitgliederverlust zu verzeichnen, aber dabei handelt es sich um normale Austritte. Wie auch dem Finanzbericht von Björn Raupach zu entnehmen war, steht der Gesamtverein dank Rücklagen aber nach wie vor finanziell solide da.

Dass die Verbundenheit zum Verein groß ist, zeigten auch in diesem Jahr die Ehrungen, die der 1. Vorsitzende vornehmen konnte. Für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Kurt Hamann, Renate und Manfred Krohn sowie Roland Kral die goldene Ehrennadel des TSV. Die Ehrennadel für Renate Krohn nahm ihr Mann entgegen, da es ihr gesundheitsbedingt nicht möglich war, persönlich zu kommen. Ole Zeising, der seit 25 Jahren Mitglied im TSV ist, konnte der Versammlung ebenfalls nicht beiwohnen.

          

Für besondere Verdienste wurden Ingrid Börner, Gisela Römhild, Bernd Titius, Dennis Huwer, Kay Schlüschen und Boris Liehne ausgezeichnet.

Ingrid leitet seit nunmehr 35 Jahren die Abteilung Funktionelle Damengymnastik, kümmert sich nicht nur um den Sportbetrieb, sondern auch um gemeinsame kulturelle Veranstaltungen. Für dieses Engagement wurde sie mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Gisela bekam die Silberne Ehrennadel für ihre langjährige Tätigkeit für die Vereinszeitung TSV-Nachrichten sowie für ihr Engagement in der Abteilung Funktionelle Damengymnastik. Bernd steht bereits seit 25 Jahre der Abteilung Schwimmen vor und wurde mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Die Fußballobmänner Dennis und Kay sowie Trainer Boris haben sich in besonderem Maße bei umfangreichen Renovierungsarbeiten rund um die Klappe engagiert. Dennis und Kay wurden dafür mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Kay wird die Nadel im Rahmen einer Vorstandssitzung überreicht, da er an der Versammlung nicht teilnehmen konnte. Boris, der sich schon seit unzähligen Jahren für den TSV stark macht, wurde die Goldene Ehrennadel überreicht.

Eine Danksagung sprach Ingrid Börner für die Abteilung Funktionelle Damengymnastik der Sportkollegin Anneliese Brummund aus. Anneliese ist seit 1983 Mitglied im Verein und seither bis heute aktiv bei der funktionellen Damengymnastik dabei. Mit einem Blumenstrauß würdigte die Abteilung dies und freut sich auf viele weiter Jahre mit Anneliese.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden Björn Raupach, Vorstandsmitglied für Finanzen, und Andreas Ort, Vorstandsmitglied, verantwortlich für das Ressort Technik, in ihren Ämtern bestätigt. Zur Kassenprüferin für zwei Jahre wurde Christa Eggers gewählt. Sie nimmt den Platz von Susanne Lange ein, bei der sich der 1. Vorsitzende herzlich für ihren Einsatz bedankte.

Die redaktionellen Satzungsanpassungen, die das Finanzamt eingefordert hatte, konnten ebenfalls zügig zur Abstimmung gebracht werden, da sie keine inhaltlichen Auswirkungen hatten. Den Anpassungen stimmten die Mitglieder einstimmig zu.

Und auch in diesem Jahr durfte sich der Verein über eine großzügige Spende von Lothar Nentwig freuen, die von Elke Renken überreicht wurde. Der TSV bedankt sich herzlichst! Eine weitere Spende überreichten Dennis Huwer und Boris Liehne für den Jugendausschuss, der eine großartige Arbeit leistet. Auch hierfür herzlichen Dank!

Nach einer Stunde konnte die Versammlung bereits geschlossen werden. Dampfend gingen alle Ihrer Wege… aber wie gesagt, nur wegen der Außentemperaturen, die sich immer noch um 30 °C bewegten.

Mit der angepassten Niedersächsischen Corona Verordnung, gültig ab heute 31.05.21 ist nun auch wieder Präsenzsport in allen Sportarten möglich.

Die Abteilungsleiter*innen sind informiert und werden Ihre Sportler*innen entsprechen informieren. Wo es möglich ist, sollte der Sport nach draußen verlegt werden, denn trotz des niedrigen Inzidenzwertes ist die Pandemie immer noch existent. Daher gilt auch weiterhin das Hygienekonzept, das schon im vergangenen Jahr gute Dienste geleistet hat. Oberste Priorität haben weiterhin die

A-H-A-L Regeln

Neu ist die digitale Kontakterfassung mit der LUCA App. Bitte bringt euer Smartphone zum Training mit, damit Ihr euch beim Betreten der Sportstätte einchecken könnt. Die QR-Codes hängen an der jeweiligen Trainingsstätte aus, bzw. werden beim Outdoorsport vom Übungsleiter*in ausgelegt.

DOWNLOAD Tagesordnung / Jahresberichte 2020

Satzungsänderungen in der Gegenüberstellung

 

Am vergangenen Freitag fand die Mitgliederversammlung des TSV Over/Bullenhausen statt. Ursprünglich war diese für März angesetzt, musste jedoch aufgrund der Pandemie abgesagt werden. Nun nahm der Vorstand einen neuen Anlauf und konnte die Versammlung unter Einhaltung der AHA- Regeln abhalten. Auch für die Mitglieder war es ein ungewohntes Szenario. Keine Tische, kein Knabbergebäck, das Getränk festhaltend und der nächste Platz mit 1,5m Abstand. Alles in allem nicht gerade förderlich für die Vereinsgemeinschaft, jedoch Auflage und für unser aller Gesundheit erforderlich. Dennoch, das Geschäftsjahr 2019 sollte zum Abschluss kommen, Ehrungen und Wahlen vollzogen werden.

30 Jahre sind genug - ich stehe für die Vorstandsarbeit nicht mehr zur Verfügung“, kündigte Elke Renken, als Vorsitzende des TSV Over/Bullenhausen, bereits im vergangenen Jahr an.
Seit 1990 ist Elke Mitglied im TSV und ließ sich schnell zur Vorstandsarbeit überreden. Sie war zunächst als Vorstandsmitglied zur besonderen Verwendung verantwortlich für Feste, Maskeraden und den Weihnachtsbasar, wechselte 1997 in das Ressort Freizeitsport und war von 2005-2012 auch stellvertretende Vorsitzende. 2013 wurde Elke Renken zur Vorsitzenden gewählt. Nach nun rund 30 Jahren Vorstandsarbeit wurde sie vom neu gewählten 1. Vorsitzenden, Rainer Gliesche, verabschiedet. Er dankte im Namen des Vereins für ihr außerordentliches Engagement und überreichte einen Ehrenpokal, ein Präsent und einen dicken Blumenstrauß. Eine Überraschung überbrachte der Vorsitzende vom Kreissportbund Harburg-Land, Uwe Bahnweg. Er verlieh Elke Renken die goldene Ehrennadel des Landessportbund Niedersachsen.
Auch Ortsbürgermeister Günther Thonfeld dankte Elke, sowohl im Namen der Gemeinde Seevetal, wie auch der Dorfgemeinschaft für ihr langjähriges Engagement und überreichte ein Präsent.

Der Ehren aber nicht genug, verlieh die Versammlung auf Antrag des Vorstands sowohl Elke Renken wie auch dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Walter Kammrath die Ehrenmitgliedschaft. Walter Kammrath ist dem TSV seit 1957 treu und war von 1967-1974 Vorsitzender. Während seiner Amtszeit wurden die Tennisplätze gebaut und die Schwimmabteilung gegründet, was dem TSV einen ordentlichen Mitgliederzuwachs bescherte.

Neben den Ehrungen für 10- und 25-jährige Mitgliedschaften danke der Vorstand Detlef Andrae, Klaus Marquardt, Gunter und Siegfried Zeising für 60 Jahre Treue zum Verein.

Die Verleihung der silbernen Ehrennadel für besondere Verdienste an Gisela Römhild, holt der Vorstand zu einem späteren Zeitpunkt nach, da Gisela an der Versammlung nicht teilnehmen konnte. Aufgeschoben ist jedoch nicht aufgehoben. Seit unzähligen Jahren ist Gisela Teil der TSV-Nachrichten Redaktion, hat Ihren Mann Detlef über Jahrzehnte bei der Herausgabe und Verteilung des Vereinshefts unterstützt. Auch nachdem die Redaktionsarbeit abgegeben wurde, hat sie sich bereit erklärt, die Abrechnungen fortzuführen. Seit 40 Jahren ist sie Mitglied, in verschiedenen Gruppen aktiv und bereits seit gut 14 Jahren stellvertretende Abteilungsleiterin der Funktionellen Damengymnastik.

Ein herzliches Dankeschön sprach der Fußball-Obmann Dennis Huwer an Boris Liehne aus. Mit viel Schweiß, Kreativität und unzähligen Stunden Arbeitseinsatz hat Boris bei der Renovierung „der Klappe“ am Fußballplatz angepackt und diese erstrahlt inzwischen in neuem Glanz. Der Obmann überreichte ihm als kleinen Dank einen praktischen Blaumann… für weitere Arbeitseinsätze.

Für Kreativität und Ideenreichtum dankte der Vorstand auch Melanie Gutzeit. Seit Gründung der Arbeitsgruppe Sport ist Melanie an der Entwicklung des Sportprogramms maßgeblich beteiligt, hat etliche Kurse und Workshops auf die Beine gestellt, die heute zum festen Bestandteil des TSV gehören. Mit einem kleinen Präsent und Blumenstrauß bedankte sich der Vorstand bei ihr.

Die etwas trockeneren Themen einer Mitgliederversammlung konnten zügig und erfolgreich zum Abschluss gebracht werden.

Wie bereits erwähnt wurde Rainer Gliesche zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Durch Wiederwahl der bisherigen Vorstandsmitglieder Anja Titius (2. Vorsitzende und Ressort Öffentlichkeitsarbeit) Birgit Nolte (Ressort Recht), Sophia Millfahrt (Ressort Jugend), sowie Hilka Brusch (Ressort Sport) wurde der Vorstand komplettiert. Die endgültige Zuweisung der Ressortverantwortlichkeit wird im Vorstand beschlossen, jedoch wurde natürlich im Vorweg bereits darüber gesprochen.

Der Finanzbericht wurde von den Anwesenden entgegengenommen und der Vorstand einstimmig entlastet.

Die vorgeschlagenen Satzungsanpassungen wurden einstimmig angenommen. Auf die überarbeiteten Ordnungen wurde hingewiesen. Die neue Satzung sowie die überarbeiteten Ordnungen stehen auf der Website zum Download bereit. Nach Eintragung ins Vereinsregister werden auch gedruckte Exemplare im Büro bereitgehalten.

Die Mitgliederversammlung 2021 wird voraussichtlich, wie eigentlich üblich, wieder im März stattfinden. Dann hoffentlich unter normalen Bedingungen, die auch ein nettes Miteinander möglich machen.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
31



 Pluspunkt_Gesundheit.DTB            Sport Pro Gesundheit-DOSB

Go to top