In kleiner Runde kamen die Schwimmer am Sonntag, den 11. Februar in der Turnhalle zusammen. Berichte, Wahlen, Anträge und Ehrungen standen auf der Tagesordnung.

Der amtierende und auch für weitere 2 Jahre gewählte Abteilungsleiter Bernd Titius belohnte zunächst die trainingsfleißigsten Schwimmer mit einem kleinen Präsent und zeichnete die jeweils besten Wettkampfschwimmer (w/m) mit dem Wanderpokal aus.

Trainingsfleißigste:                                                      

  1. Enno Kretzschmar                              
  2. Oskar Erdle                              
  3. Lotta Rödler
  4. Anastassija Usbeck

Beste Wettkampfschwimmer/in:
Lotta Rödler und Oskar Erdle

Den Wanderpokal für den trainingsfleißigsten Masterschwimmer gewann in diesem Jahr Andreas Ahlers. Leider konnte Andreas den Pokal nicht entgegennehmen. Die Übergabe wird noch nachgeholt.

Über die Finanzlage der Abteilung berichtete die ebenfalls wiedergewählte Kassenwartin Anja Titius. Zwar sei die Abteilung noch finanziell gesund aufgestellt, doch angesichts der um 20% gestiegenen Miete des Schwimmbades, sei es unumgänglich den Mitgliedsbeitrag der Schwimmer anzupassen. Der entsprechende Antrag wird von der Versammlung einstimmig angenommen. Rückwirkend zum 01.01.2018 zahlen Kinder u. Jugendliche statt bisher 6,50 €/mtl. dann 7,50 €/mtl. und Erwachsene 9,50 €/mtl. statt der bisherigen 7,50 €/mtl.

Weiterhin vakant blieben die Ämter der stellvertretenden Abteilungsleitung sowie die des/r Schwimmwartes/in. Für diese Positionen wird dringend Unterstützung für die Abteilung gesucht.

Als Elternvertreterin steht weiterhin Elke Pohl zur Verfügung. Für Fragen, Kritik, Klärungsbedarf, der nicht direkt an die Abteilungsleitung herangetragen werden mag, hat Elke ein offenes Ohr. 

Und ganz unkompliziert klärte sich die Wahl nach einem neuen Kassenprüfer. Carsten Kretzschmar übernimmt dies von Nadin Freuling, die in den vergangenen beiden Jahren die Kasse geprüft hatte. 

Mit dem Dank an alle Helfer, Übungsleiter, Ehrenamtlichen und Freunde der Schwimmabteilung schloss Bernd Titius die Sitzung nach gut einer Stunde.

Zum nunmehr 45. Mal lud die Schwimmabteilung des TSV zum Adventsschwimmfest ein. Für den immer kleiner werdenden Organisationskader der Abteilung eine wachsende Herausforderung. Konnte man vor wenigen Jahren noch auf eine 4-köpfige Abteilungsleitung sowie, ohne große Schwierigkeiten, auf eine Vielzahl von Übungsleitern zurückgreifen, wird es immer problematischer ein Team für eine solch große Veranstaltung zusammen zubekommen. Umso größer der Dank an: Alina und Simone für die tolle Betreuung unserer Schwimmer, Connys Einsatz am Laptop, Antje fürs Ordnen der Schwimmer an der Startzone, Monika, Kerstin und Elke für ihren großartigen Einsatz am Kuchenbuffet, Andreas, Dieter, Heiko, Hendrik, Holger und Stephan fürs Schleppen von Tischen, Bänken und Stühlen. Und natürlich unser herzlicher Dank an all die fleißigen Kuchenbäcker.

Doch nun zum sportlichen Teil der Veranstaltung:

8 SchwimmerInnen des TSV haben Ihre Anmeldung zum hauseigenen Wettkampf abgegeben. Alina, Emily, Kiara, Lotta, Luca, Oskar, Richard und Synje wollten nach langer Zeit mal wieder Wettkampfluft schnuppern. Für Alina war es der erste Wettkampf überhaupt. Sie hat sich wacker geschlagen. Luca musste leider krankheitsbedingt absagen.

Aus dem Landkreis und etwas darüber hinaus meldeten Blau-Weiß Buchholz, MTV Dannenberg, SC Lüchow, SG Wiste, SC Seevetal, Schwimmfreunde Meckelfeld, TVV Neu Wulmstorf weitere 96 Schwimmer. 413 Einzelstarts und 31 Staffeln waren abzuwickeln. Dies gelang ohne Probleme. Die Technik lief wie geschmiert, die Schwimmer und Kampfrichter machten einen guten Job und so konnte die Veranstaltung ohne jegliche Hindernisse um 15:45 Uhr beendet werden. Lotta konnte sich über 50m Brust den dritten Platz sichern. Gut gemacht - herzlichen Glückwunsch! Spannend wird es dann zum Schluss bei der Vereinsauswertung. Die drei Vereine mit den meisten erschwommenen Punkten bekommen noch jeweils einen Pokal. In diesem Jahr machten die Schwimmfreunde Meckelfeld souverän das Rennen, gefolgt vom Schwimmclub Seevetal und dem MTV Dannenberg. Herzlichen Glückwunsch!

Bei der Sonderwertung, der Kerzenstaffel der Eltern, Betreuer und Übungsleiter der Vereine, meldeten dieses Jahr 5 Vereine eine Staffel. Hier gilt es eine brennende Kerze im Staffelmodus über 100m zu transportieren. Für den TSV stiegen Annika (Lottas ama), Alina und Simone (Übungsleiter) und die eiligst herangefahrene Rike (Übungsleiterin) ins Wasser. Da die Staffeln eigentlich nur auf Bahn 1 + 4 schwimmen, falls die Kerze wieder angezündet werden muss, müsste bei bei 5 Staffeln eine Mannschaft allein schwimmen, daher beschlossen wir auf einer mittleren Bahn zu starten. Und wie es dann kommen sollte... die Kerze erlosch und es dauerte etwas bis diese wieder angezündet werden konnte. Wer weiß... wir lagen gar nicht so schlecht im Rennen. Aber als guter Gastgeber grämen wir uns nicht und gratulieren den Gewinnern, dem SC Seevetal. 
Mädels, ihr habt das super gemacht. Nächstes Jahr nehmen wir einfach eine LED-Kerze. wink

Das Schwimmteam wünscht eine schöne Adventszeit und fröhliche Weihnachten.

Protokoll

 

Am 12. Februar fanden sich neben der Abteilungsleitung 11 Aktive zur Abteilungsversammlung der Schwimmer ein. Neben den üblichen Berichten zum vergangenen Jahr, dem Finanzbericht und der Entlastung der Abteilungsleitung wurden auch in diesem Jahr Ehrungen vorgenommen.

Wettkampfbeste Schwimmerin in 2016 wurde Kira Ernst (JG 1999). Leider konnte Sie auf Grund eines Lehrgangs nicht an der Versammlung teilnehmen.

Bei den jungen Männern sammelte Luka Plette die meisten Punkte und gewann damit den Pokal. Im Nachwuchsbereich konnte Synje Apel sich den Pokal als beste Schwimmerin sichern.

Auch der Trainingsfleiß wird beim TSV belohnt. Emma Schmidt nahm an 63 von 85 Schwimmstunden teil und belegt damit den 1. Platz, gefolgt von Synje Apel auf Platz 2 und Lotta Röder auf dem 3. Platz.

Bei den Masters konnte Nadin Freuling erneut den Pokal als Trainingsfleißigste mitnehmen. Alle Ausgezeichneten erhalten ein kleines Präsent. 

Weniger erfreulich verliefen die Wahlen. Die Abteilungsleitung ist weiter zusammengeschrumpft. Neben der bereits vakanten Funktion des Schwimmwartes ist nun auch die Position der stellv. Abteilungsleitung offen. Kerstin Becker sah sich aus persönlichen Gründen nicht mehr in der Lage das Amt weiter zu bekleiden.

Als Elternvertreterin steht weiterhin Elke Pohl zur Verfügung. Für den ausgeschiedenen Kassenprüfer Carsten Kretzschmar hat sich Cornelia Busch zur Verfügung gestellt.

Der kurze Ausblick in das kommende Jahr ist aus Sicht der Abteilungsleitung recht ernüchternd. Mit dem derzeitigen Personalstand ist es nicht möglich außerordentliche Veranstaltungen durchzuführen. Das Schwimmteam wird versuchen auch weiterhin Wettkämpfe im Umfeld mit den Aktiven zu besuchen. Das Adventsschwimmfest wird aber der einzige Wettkampf sein, den die Abteilung selbst ausrichtet. Die Vereinsmeisterschaften werden wie schon in früheren Jahren nun wieder während des Trainingsbetriebes durchgeführt werden. Im Sommer wird es dann eine Ehrungsveranstaltung geben.

Ein großer Dank geht an alle, die der Schwimmabteilung wohl gesonnen sind. Ob Helfer, Übungsleiter, Spender oder guter Freund der Abteilung, an sie alle ist der Dank der Abteilung gerichtet. 

Am 3. Dezember begrüßte Bernd Titius 6 Vereine mit 96 Aktiven zum 44. Adventsschwimmfest. Aus den eigenen Reihen hatten sich 10 Vereinsvertreter zum Wettkampf angemeldet. Nachdem die Wettkampfbeteiligung in diesem Jahr mehr als gering war, freute sich die Abteilungsleitung über diese Meldungen. Insgesamt war der Wettkampf jedoch deutlich geringer frequentiert als im Vorjahr, was der TSV sehr bedauert. 413 Einzelstarts und 41 Staffelstarts standen auf dem Programm.

Für den TSV gingen ins Wasser:

Liana Mielicki

(Jg. 2008)

1. Platz 50m Brust, 2. Platz 50m Freistil,

2. Platz 50m Rücken

Caroline Hinze

(Jg. 2008)

4. Platz 50m Brust, 6. Platz 50m Freistil

Synje Apel

(Jg. 2008)

5. Platz 50m Brust, 3. Platz 50m Freistil,

4. Platz 50m Rücken

Luka Plette

(Jg. 2007)

4. Platz 50m Brust, 3. Platz 50m Freistil,

3. Platz 50m Rücken

Kiara Lange

(Jg. 2006)

6. Platz 50m Brust, 6. Platz 50m Freistil,

6. Platz 50m Rücken

Lotta Röder

(Jg. 2006)

4. Platz 100m Lagen, 4. Platz 50m Brust,

5. Platz 50m Freistil, 4. Platz 50m Rücken

Enya Mein

(Jg. 2006)

7. Platz 50m Brust, 7. Platz 50m Freistil

Diya Chandrashekar

(Jg. 2002)

2. Platz 50m Brust, 2. Platz 50m Freistil,

2. Platz 50m Rücken

Kira Ernst

(Jg. 1999)

4. Platz 100m Lagen, 3. Platz 50m Brust,

3. Platz 50m Freistil, 2. Platz 50m Rücken,

3. Platz 50m Schmetterling

Oskar Erdle fiel leider kurzfristig aus. Herzlichen Dank an unsere Trainerinnen Alicia und Alina, die die Schwimmer hervorragend betreut haben.

    

Die Vereinswertung fiel sehr deutlich aus. Mit 1105 Punkten sicherten sich die Schwimmfreunde Meckelfeld den 1. Platz gefolgt von SC Seevetal mit 534 Punkten. Den 3. Platz mit 517 Punkten nahm die SG Wiste ein.


Bei der traditionellen "Kerzenstaffel" gingen 4 Teams an den Start. Hier setzte sich die Mannschaft SC Seevetal vor TVV Neu Wulmstorf durch. Der TSV konnte sich den 3. Platz sichern. Die Schwimmfreunde Meckelfeld wurden Opfer einer ausgegangen Kerze. Sie wurden Vierte.

Allen Teilnehmern unseren herzlichen Glückwunsch zur Ihren Leistungen!

Unseren Dank möchten wir noch unseren fleißigen Helfern aussprechen, ohne die eine solche Veranstaltung gar nicht durchzuführen wäre!

 

 

Der Kreisschwimmverband hatte am letzten Sonntag, dem 19.06.2016, nach Hanstedt eingeladen. Das Bad in Hanstedt verfügt, neben Salzhausen, über eine 50m Bahn auf der die Kreismeisterschaften bevorzugt ausgetragen werden. 7 Kreisvereine waren der Einladung gefolgt und hatten 125 Aktive zu 440 Starts gemeldet.

„Gewünscht hatten wir uns Sonne, 25 Grad und leichte Bewölkung“, so Ingo Becker, Kreisvorsitzender des Schwimmverbandes, war aber nun schon für die „trockenen“ 15-18 Grad dankbar. Das Wetter der letzten Tage machte ja nicht wirklich Mut um sich ins Freibad zu begeben.

So blieb die TSV Mannschaft bei den diesjährigen Kreis & Kreisjahrgangsmeisterschaften auch recht überschaubar. Unser kleines Team bestand aus Leonie Saffran, Lotta Röder und Kiara Lange.

100m Freistil- und Rückenstrecken waren für alle 3 Mädels angesagt. Bei Leonie kamen noch 100m Brust hinzu. Für Lotta und Kiara waren es ihre ersten Starts auf Kreismeisterschaften und dabei auch zum ersten Mal auf der „langen 50m Bahn“.

100m Freistil war gleich die erste Disziplin. Lotta und Kiara konnten ihre Zeiten bestätigen und erreichten in ihrem Jahrgang den 8. und 9.Platz. Leonie konnte sich zu ihrer Meldezeit verbessern und wurde Vierte in ihrem Jahrgang.

Nach der Pause standen am Nachmittag Brust und Rücken auf dem Programm. Leonie kam über die 100m Brust wieder auf einen guten 4.Platz, den sie dann auch über die Rückenstrecke erzielt.

Für Lotta sprang über die 100m Rücken sogar ein Podestplatz heraus. Sie wurde Dritte in ihrem Jahrgang und erhielt die Bronze-Medaille. Kiara erreichte mit ihrer Zeit den 5.Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren Leistungen.

  

Demnächst beim TSV

25.05.2018
Tennis - Mixed-Treff

<<  <  Mai 2018  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
2122232425
28   

Info's vom Verein

Schwimmhalle gesperrt zwecks Sanierung: 05.06.-31.07.2018

Sportplatzsperre zwecks Regeneration: 18.06.-28.07.2018 

Zum Schutz vor Spam- Mails, haben wir E-Mail Adressen mit einem Leerzeichen hinter dem "." erfasst.

 Pluspunkt_Gesundheit.DTB            Sport Pro Gesundheit-DOSB

Go to top