Mehr Bilder gibt es hier

Trotz Ferienbeginn wagten sich am 28.09.13 neun Kinder zusammen mit drei Betreuern in das Abenteuer zum Schwarzlichtminigolf. Nach einer langen Fahrt quer durch Hamburg, hatten wir unser Ziel erreicht. Alle waren gespannt was uns erwartete, als wir die Halle betraten. Ausgerüstet mit Schlägern und Bällen begann unsere Reise in einem U-Boot, das uns tief auf den Meeresgrund brachte.

 

 

Als wir ausstiegen, befanden wir uns in einer bunten, bizarren Welt, in leuchtenden Farben. Alles lag im Halbdunkel, aber es konnte zum Glück keiner von uns verloren gehen, da unsere Kleidung im Schwarzlicht leuchtete. Vor uns lagen in einem Gang 18 verschiedene Bahnen, die jedes Mal eine neue Herausforderung für uns darstellten. Durch die vielen Windungen und Hügel des Ganges war jede Station eine neue Überraschung, bei der man immer wieder in eine andere Welt eintauchte. Mit viel Mut und Geschick schafften wir es, die fantasievoll gestalteten und aus sich heraus leuchtenden Bahnen zu bewältigen. Nachdem uns die Dschungelpflanzen, Dinosaurier, Vulkane und vieles mehr nichts anhaben konnten, blieb uns sogar noch Zeit in absoluter Finsternis die Dunkelkammer zu erforschen.

Zum Schluss schlüpften wir in die Rolle von Geheimagenten und versuchten einen von sich kreuzenden Laserstrahlen bewachten Raum zu durchqueren ohne die Laserstrahlen zu berühren. Nach diesem gelungenen Ausflug traten wir müde, aber dennoch gut gelaunt den Rückweg an.

Auf dem richtigen Weg

Fahrtraining mit den ehemaligen Viertklässlern der Grundschule Neuland

Am Donnerstag, den 27. Juli 2013 – also bereits in den Hamburger Sommerferien – trafen wir uns mit einer kleinen Anzahl an ehemaligen Viertklässlern der Grundschule Neuland, um mit ihnen den Weg zu ihrer neuen Schule zu trainieren.

Bereits im Februar hatten wir vom Jugendausschuss dazu mit der Grundschule telefoniert, um einen möglichen Termin für ein Fahrtraining zu besprechen. Leider wurden wir abgeblockt. Es hieß, dass solch ein Training sowieso schon stattfinden werde. Nachforschungen ergaben aber, dass das gar nicht der Fall ist und es zu einem Missverständnis gekommen war. Wir wendeten uns direkt an Herrn Böttcher, der uns dann grünes Licht gab, um einen neuen Versuch zu starten. Nur waren die Sommerferien nicht mehr weit und wir vom Jugendausschuss im Schul-/Unistress. So musste das Fahrtraining dieses Jahr in die erste Woche der Sommerferien geschoben werden. Dies tat uns sehr leid, denn wir hätten gerne mehr Kindern den Weg zu ihren Schulen gezeigt. Wir hoffen, dass das Fahrtraining 2014 dann wieder in den letzten Schulwochen stattfinden kann.

Trotz Beginn der Ferien kam dann aber eine kleine Truppe von neun Kindern zusammen, die nun die Goethe-Schule-Harburg oder das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium besuchen. Wir trainierten mit ihnen den Weg vom Harburger Bahnhof zu den jeweiligen Schulen, wiesen sie auf das richtige Verhalten im öffentlichen Verkehr hin („Auf Rollsteppen stehen wir wo?“ – „Auf der rechten Seite!“ – „Richtig!“) und ließen uns am Schluss dann von den Kids selbst zu ihren Schule führen. Da sie dies gut machten, ging es als Belohnung ins Midsommerland. Dort blieben wir noch zweieinhalb Stunden, bevor es wieder zurück nach Over ging.

Das Team vom Jugendausschuss wünscht allen einen guten Start in der neuen Schule!

Katrin Stolpe

 

 

 

Am Mittwoch, den 19.06.13 feierten wir abends den Beginn der Schulferien in der kleinen Halle. Wir hatten Getränke bereitgestellt, für Musik und Diskobeleuchtung gesorgt und einige Partyspiele vorbereitet.

Ab 18.30 Uhr trafen die ersten TSV-Kids und ihre Freunde ein. Alle kamen sie in coolen Sportleroutfits, da die School’s Out Party dieses Jahr unter dem Motto „Sportlerpartys – zeig’ uns, welcher Sportler/welche Sportlerin in dir steckt!“ stand. Es kamen Fußballerinnen und Fußballer, Ballerinen, Tänzerinnen, Leichtathletinnen, Tennisspielerinnen und Tennisspieler, ein Tischtennisspieler und ein Surfer. Alle sahen schick aus!

Für die besten zwei Kostüme gab es am Ende einen kleinen Preis. Dieses Jahr gewannen Carl (Surfer) und Charlotte (Ballerina)!

Wir tanzten zur Musik, machten den Zeitungstanz oder wagten uns unter der Limbostange hindurch. Obwohl es ausreichend Getränke gab und wir uns bei der Diashow der Grömitz-Bilder entspannen konnten, wurde dem ein oder der anderen von uns ganz schön warm. Also gingen wir zwischendurch mehrmals nach draußen und spielten dort einige Spiele auf dem Sportgelände.

Gegen Ende gab es dann draußen ein großes Fußballspiel und drinnen Stopptanz zu den Charts. Man konnte entscheiden, ob man lieber drinnen blieb oder draußen mit den Betreuern kickte. Leider war die Party um 21.30 Uhr dann zu Ende.

Zusammenfassend: eine warme Party, mit jeder Menge Spaß!

Da uns einige der größeren Kids angesprochen haben, ob wir die School’s Out Party wieder in Part 1 (Grundschule) & Part 2 (Sekundarstufe) unterteilen können, werden wir es nächstes Jahr wieder probieren!

Genießt die Sommerferien!

Der Jugendausschuss
des TSV Over/Bullenhausen

Katrin Stolpe

4 Tage ohne elektronische Gerätschaften,
4 Tage Freundschaft und Gemeinschaft,
4 Tage Spaß, Bewegung und jede Menge gute Laune!

Kaum zu glauben? Na, dann lest den Bericht, macht euch selbst ein Bild von 4 tollen Tagen in Grömitz.

Bericht                   Bilder

Demnächst beim TSV

22.06.2018
Tennis - Mixed-Treff

04.07.2018
Schools out Party

<<  <  Mai 2017  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Info's vom Verein

Schwimmhalle gesperrt zwecks Sanierung: 05.06.-31.07.2018

Sportplatzsperre zwecks Regeneration: 18.06.-28.07.2018 

Zum Schutz vor Spam- Mails, haben wir E-Mail Adressen mit einem Leerzeichen hinter dem "." erfasst.

 Pluspunkt_Gesundheit.DTB            Sport Pro Gesundheit-DOSB

Go to top